Äthiopien : ein Journalist im Gefängnis


  Pays : Äthiopien

Tags : JournalistPressefreiheit

 

(arte.tv) Ende April wurde der Journalist Tesfalem Waldyes in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba verhaftet. Ihm wird, zusammen mit zwei anderen Journalisten und sechs Internet-Bloggern, wegen regierungskritischer Äusserungen der Prozess gemacht. Tesfalem Waldyes hatte erst vergangenen November als Producer für die ARTE Serie “Afrikas Löwen” gearbeitet.

Was hätten wir nur ohne Tesfalem gemacht? Drehs vorbereiten, offizielle Genehmigungen besorgen, Interviews übersetzen und uns dann auch noch Äthiopiens Geschichte, Politik und Gesellschaft näher bringen. Es sind Menschen wie Tesfalem, die uns und den Zuschauern helfen neue Horizonte zu entdecken.

 

Verhaftung und Gefängnis

 

Die äthiopische Regierung scheint sich allerdings vor neuen Horizonten zu fürchten. Laut Augenzeugen wurde Tesfalem Ende April vor seiner Wohnung in Addis Abeba von sieben Polizisten in Zivil und zwei Uniformierten in ein Auto gezerrt. Danach wurde der Journalist ins Maekelawi-Gefängnis gebracht. Bisher wurde unserem Kollegen jeder Kontakt zu seinen Angehörigen oder seinem Anwalt verweigert. Tesfalems Twitter Account und seine Facebookseite sind gesperrt. Es sieht nach einer konzertierten Aktion aus.  Neben Tesfalem wurden zwei weitere Journalisten und sechs Internet-Blogger festgenommen.

 

Tesfalem Waldyes (2.v.r.) wird in Handschellen zur Gerichtsverhandlung geführt.

 

Bei einer ersten richterlichen Anhörung wurde ihnen vorgeworfen, mit ausländischen Organisationen zusammengearbeitet zu haben, die in terroristische Aktivitäten verwickelt seien. Ausserdem sollen sie soziale Netzwerke im Internet genutzt haben, um in Äthiopien Instabilität zu erzeugen.

 

Autoritäres Regime

 

Seit dem Ende des Bürgerkriegs 1991 ist die Parteienkoalition “Revolutionäre Demokratische Front der Äthiopischen Völker » an der Macht. Nach dem plötzlichen Tod von Premierminster Meles Zenawi im Jahr 2012, übernahm Hailemariam Desalegn die Nachfolge. Im kommenden Jahr wird in Äthiopien gewählt. Bis dahin will das autoritäre Regime offensichtlich regierungskritische Stimmen und die Opposition mundtot machen.

 

Die äthiopische Regierung hat in den letzten Jahren enorme Summen in Bildung, Gesundheit und die Sicherung der Nahrungsmittelversorgung investiert. Doch von Pressefreiheit will sie nichts wissen.  “Reporter ohne Grenzen” führt Äthiopien in seinem “Press Freedom Index” auf Platz 143 von 180 Ländern. “Journalisten sind Terroristen” Vor wenigen Tagen brachte US-Aussenminister John Kerry bei einem Besuch in Addis Abeba die jüngsten Verhaftungen zur Sprache. Ministerpräsident Hailemariam Desalegn reagierte pikiert. Es handele sich nicht um Journalisten, sondern um Terroristen. Ein Freifahrtschein für die Staatsanwaltschaft, um die Anklage auf die Anti-Terrorismus-Gesetze von 2009 stellen zu können. Tesfalem und den anderen Journalisten würden dann jahrelange Haftstrafen drohen.

 

Freiheit für Tesfalem und seine Kollegen

 

Wir haben Tesfalem Waldyes als einen absolut professionellen Journalisten und liebenswürdigen Vertreter eines phantastischen Landes kennengelernt. Auch das ZDF und die BBC haben in der Vergangenheit mehrfach mit ihm zusammen gearbeitet. Tesfalem Waldyes ist einer dieser mutigen Löwen, die wir in unserer Serie über Afrika  getroffen haben. Wir hoffen, dass er und seine Kollegen so schnell wie möglich wieder in Freiheit kommen .

http://info.arte.tv/de/athiopien-ein-journalist-im-gefangnis

– See more at: http://info.arte.tv/de/athiopien-ein-journalist-im-gefangnis#sthash.omgO7LEy.dpuf

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s